Wir sprechen auch über Geld.

Juristische Leistungen kosten – mal mehr, mal weniger. Offen und transparent sprechen wir beim ersten Kontakt mit Ihnen auch über das zu erwartende Honorar.

Gemäss Art. 40 Kantonales Anwaltsgesetz ist für das Honorar der Anwältin oder des Anwalts die Vereinbarung mit der Auftraggeberin oder dem Auftraggeber massgebend. Besteht keine Honorarvereinbarung, ist die Tarifordnung gemäss Parteikostenverordnung anwendbar.  

Die Gebühren des Notars für seine Arbeiten als öffentliche Urkundsperson und das Honorar für seine nebenberuflichen Tätigkeiten richten sich nach der bernischen Verordnung über die Notariatsgebühren.  
Das Honorar unterliegt der Mehrwertsteuer.